Die neuesten Themen
» Vorstellung
von Gast Sa Jul 11, 2015 2:41 am

» Herzlich willkommen carandorill
von Andre R. Sa Okt 11, 2014 4:33 am

» Themenabend: Einrichtung, Gestaltung und Bepflanzung von Vogelspinnen - Terrarien
von Andre R. Sa Sep 20, 2014 7:09 pm

» [B] Verschieden gebrauchte Terrarien
von Andre R. So Jul 06, 2014 4:02 am

» Vorschlag Ausflug 2014
von Andre R. Sa Mai 31, 2014 4:05 am

» Lauter Spinnchen aus Brasilien
von snakemum Fr Apr 18, 2014 9:38 am

» [B] Skorpione für ULM & Versand
von Schattenjaeger_01 So Apr 13, 2014 7:23 am

» Mitfahrgelegenheit für 12.04.2014 nach Marbach am Neckar
von Schattenjaeger_01 Fr März 28, 2014 3:38 am

» Rechtliche Regelung zur Gift- und Gefahrtierhaltung in den Ländern der BRD
von Schattenjaeger_01 Sa Feb 15, 2014 3:14 am

» Buckelfliegen
von Andre R. Mo Jan 06, 2014 2:12 am

Letzten Beiträge
Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender

Ähnliche Themen

    Behandlung von Milbenbefall

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

    Behandlung von Milbenbefall

    Beitrag von Andre R. am Di Apr 24, 2012 8:21 am

    Grundlage - Milbenbefall

    Für eine schnelle Beseitigung der Milben, kannst du das Tier betäuben.

    Ein kleines Gefäß (in der die Spinne gerade so rein passt) welches Luftdicht
    verschließt. Backpulver in das Gefäß geben, dieses mit Flies abdecken. Spinne
    rein und das Backpulver mit Wasser benetzen.
    Der Prozess dauert ca. 20 min, danach schläft die Spinne friedlich. Durch diese
    Betäubung mit CO2 fallen die meisten Milden ab und die restlichen kannst du mit
    einem feinen Pinsel entfernen.

    Anschließend die Spinne warm stellen, damit durch die steigende Temperatur der
    Stoffwechsel beschleunigt wird. Die Spinne erwacht nach ca. 20-30 min. wieder.

    Achtung!! Die Spinne bzw. die Buchlungen dürfen nicht mit dem Backpulver in
    Berührung kommen. Darum auch das Flies oder ähnliches zwischen Backpulver und
    Spinne geben. Wenn du das nicht machst kann es sein, dass die Lungen verkleben durch
    das Backpulver und die Spinne stirbt.

    Falls du Anfänger bist, solltest du die Spinne zum Stammtisch mitbringen mit
    entsprechendem Gefäß. Oder vorher
    Kontakt mit einem Mitglied des Stammtisches aufnehmen, damit die entsprechenden
    Hilfsmittel vorhanden sind.

    Dann können es dir Kollegen mit mehr Erfahrung, am Stammtisch behilflich sein,
    bzw. dir Vorführen wie das geht.

    _________________
    Liebe Grüße aus Schechingen

    Andre R.

    Andre R.
    Imago
    Imago

    Anzahl der Beiträge : 146
    Anmeldedatum : 21.04.12
    Alter : 44
    Ort : Schechingen

    http://www.spinnen-andre.jimdo.com

    Nach oben Nach unten

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

    - Ähnliche Themen

     
    Befugnisse in diesem Forum
    Sie können in diesem Forum nicht antworten