Die neuesten Themen
» Vorstellung
von Gast Sa Jul 11, 2015 2:41 am

» Herzlich willkommen carandorill
von Andre R. Sa Okt 11, 2014 4:33 am

» Themenabend: Einrichtung, Gestaltung und Bepflanzung von Vogelspinnen - Terrarien
von Andre R. Sa Sep 20, 2014 7:09 pm

» [B] Verschieden gebrauchte Terrarien
von Andre R. So Jul 06, 2014 4:02 am

» Vorschlag Ausflug 2014
von Andre R. Sa Mai 31, 2014 4:05 am

» Lauter Spinnchen aus Brasilien
von snakemum Fr Apr 18, 2014 9:38 am

» [B] Skorpione für ULM & Versand
von Schattenjaeger_01 So Apr 13, 2014 7:23 am

» Mitfahrgelegenheit für 12.04.2014 nach Marbach am Neckar
von Schattenjaeger_01 Fr März 28, 2014 3:38 am

» Rechtliche Regelung zur Gift- und Gefahrtierhaltung in den Ländern der BRD
von Schattenjaeger_01 Sa Feb 15, 2014 3:14 am

» Buckelfliegen
von Andre R. Mo Jan 06, 2014 2:12 am

Letzten Beiträge
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender


Vortrag am 30.10.2010

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Vortrag am 30.10.2010

Beitrag von Admin am Mi Okt 13, 2010 5:54 am

Hallo Liebe Forum Mitglieder und Besucher/innen,

am 30.10.2010 findet im Gasthaus "Ochsen" Hauptstr. 10, 73579 schechingen ein Vortrag statt.

Volker von Wirth konnten wir für diesen Vortrag gewinnen.

Der Vortrag ist natürlich kostenlos.

Über zahlreiche Besucher würden wir uns freuen.

_________________
Liebe Grüße aus Schechingen

Andre


Ansprechpartner der VSIG-Schechingen
avatar
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.06.10
Alter : 44
Ort : Schechingen

http://www.spinnen-andre.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Vortrag am 30.10.2010

Beitrag von Spiderschwein am Fr Okt 15, 2010 6:39 pm

hy,

weerrde schauen das ich vorbei komme.
avatar
Spiderschwein
Prälarve
Prälarve

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 17.06.10
Alter : 23
Ort : Böbingen

Nach oben Nach unten

Re: Vortrag am 30.10.2010

Beitrag von Admin am So Okt 31, 2010 10:45 pm

Der Vortrag war sehr interessant.

Über die zahlreichen Besucher und von den Kollegen vom Esslinger Stammtisch haben wir uns sehr gefreut.

Wir hoffen, die weite Anresie hat sich für euch gelohnt.

Anbei ein Bild vom Meister bei der Arbeit



Ein kleiner Bericht über den Vortrag ist momentan in Bearbeitung.


_________________
Liebe Grüße aus Schechingen

Andre


Ansprechpartner der VSIG-Schechingen
avatar
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.06.10
Alter : 44
Ort : Schechingen

http://www.spinnen-andre.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Vortrag am 30.10.2010

Beitrag von Admin am Mi Dez 08, 2010 8:42 am

Hier noch ein Bild.



Der Bericht wird zwischen Weihnachten und Sylvester fertig gestellt sein.

_________________
Liebe Grüße aus Schechingen

Andre


Ansprechpartner der VSIG-Schechingen
avatar
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.06.10
Alter : 44
Ort : Schechingen

http://www.spinnen-andre.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Vortrag am 30.10.2010

Beitrag von Admin am So Jan 30, 2011 8:33 am

Hallo zusammen,

für die Unterstützung bedanke ich mich bei Martin.

Hier nun der kleine Bericht:

Am 30.10.2010 fand im Rahmen des Vogelspinnen- und Terraristik – Stammtisch
Schechingen ein Vortrag über Vogelspinnen statt. Gehalten wurde dieser Vortrag
von Volker von Wirth.


Anbei ein paar Eckdaten zu dem Vortragshalter:
Volker von Wirth beschäftigt sich seit vielen Jahren intensiv mit der Haltung und Bestimmung von
Vogelspinnen. Etliche Vogelspinnenarten wurden von ihm neu entdeckt und
erstmals beschrieben. Sein Wissen gibt der Chefredakteur der Zeitschrift
„Arachne“ in zahlreichen Veröffentlichungen und Vorträgen und Bestimmungskurse
an ein breites Publikum weiter. Volker von Wirth arbeitet als Produktionsleiter
im größten Futterinsektenzuchtbetrieb Europas und ist außerdem
Vorstandsmitglied der „Deutschen Arachnologischen Gesellschaft“. Das Buch “Vogelspinnen
faszinierend und exotisch“ erschienen im GU Verlag ISBN: 9783774268210, eine
Überarbeitete Ausgabe ist in absehbarer Zeit erhältlich. Es wird wie in jeder
überarbeiteten Ausgabe ein Abschnitt genauer abgehandelt.


ZumAblauf der Veranstaltung:

Gegen 20:15 Uhr begann der Vortrag. Die Verbreitung der Vogelspinnen wurde anhand von
Landkarten dargestellt. Die äußere Anatomie Draufsicht und von der Unterseite
wurde uns sehr ausführlich erläutert, ebenso die die Augen, Beine und Taster inklusive
Hafthaare und Krallen.


So erfuhren wir zum Bsp. das der Bulbus sowie das weibliche Geschlechtsorgan dem
Schlüssel-Schloss-Prinzip entspricht. Ebenfalls wurde erwähnt, dass der rote
Mundbereich warnende Funktion hat.


Weitergehend erfuhren wir, dass die Angaben in manchen älteren Büchern nicht das aktuelle
Wissen wiederspiegelen. Früher wurde von einem Kauf abgeraten, wenn Spinnen
einen Tropfen am Labium haben. Da man davon ausging, dass es sich um erkrankte
Tiere handeln würde. Nach neuem Kenntnisstand handelt es sich um erbrochene
Verdauungssäfte welches zum Reinigen des Mundbereiches dient.


In einem weiteren Schritt schauten wir und die unterschiedlichen Lebensräume
anhand von Habitat Aufnahmen an. Eingehend wurden die verschiedenen
Terrarieneinrichtungen für die verschiedenen Lebensräume (Boden, in der Erde,
auf Bäumen und die Übergangsformen) vorgestellt.


Besonderes Augenmerk lag hier bei der Haltung von Röhren bewohnenden Vogelspinnen.


Mit der entsprechenden Pflegemaßnahmen wie „Wässern“ in Wanne und „abtropfen“,
Technik und Regalsystem.


Besonders wurde auf die Ernährung eingegangen. Empfehlenswert sind alle im Handel
Angebotenen frischen Insekten, mit Vorsicht ist das Verfüttern von Mäusen zu
sehen. Hierdurch sammeln sich recht schnell Buckelfliegen an den Beuteresten,
welche für die Spinnen sehr schädlich werden können.



Über die geläufigsten Krankheiten wurden wie informiert. Als Fachmann ist hier Frank
Schneider zu erwähnen, welcher sich intensiv mit dieser Thematik beschäftigt
und dadurch große Erfolge auf diesem Fachgebiet vorweisen kann. Präparat zur
Behandlung von Nematoden kann von ihm bezogen werden.


Als bekannte Krankheiten gelten Krebs (Möglicher Behandlungsansatz Aufschneiden und
vorhandenen Flüssigkeit entfernen), Pilzbefall und deren Behandlung, Nematoden
( als Parasit bei Vogelspinnen, befallene Spinnen sollten eine Trockenhaltung
erfahren), Buckelfliegen (Übertragung von Nematoden, Larven als Parasit),
Milben und deren Behandlung.


Auf die äußeren und inneren Geschlechtsorgane wurde besonders eingegangen. Bei
bestimmten Arten sind Drüsen als innere Geschlechtsorgane beim Männchen
vorhanden, weshalb man diese in jungen Entwicklungsstadium für Weibchen handeln
könnte. Weibchen weisen eine weiße Haut auf.


Bei der äußeren Bestimmung muss das Tier von unten begutachtet werden. Bei Männchen
Spinnspulenbereich als schwarzer Fleck erkennbar, bei Weibchen ist eine Furche
erkennbar.


Die Spermaaufnahme erfolgt auf einem horizontalen Gewebe, auf deren Unterseite ein Spermatropfen
abgesetzt wird, und danach mit beiden Bulben abwechselnd wieder aufsaugt wird.
Das Netz welches mit dem Buchlungenspinnfeld hergestellt wird wirkt wie ein Schwamm
und saugt das Sperma auf.


Die Verpaarung verlauft meist nach folgender Reihenfolge: Trommeln, Einhaken der
Schienbeinhaken (falls vorhanden), Bulben abwechselnd einführen. Durch die
Verpaarung im Spezialbecken ist die Überlebenschance des Männchens deutlich
erhöht und man kann beide Partner unbeaufsichtigt über Nacht bei einander
belassen. Nach einer erfolgreichen Verpaarung zeigt das Weibchen eine
Übersprungshandlung (Konflikt zwischen zwei Handlungsweisen) durch starkes
Putzen.


Nach einer Zeit baut das Weibchen einen Kokon indem sich die Eier befinden. Die Dauer
der Entwicklung im Kokon ist Artspezifisch. Eine Aufzucht von sozialen Arten
kann eine Menge Zeit und Platz sparen, wenn diese in Gruppen gehalten werden.
Einige soziale Arten sind Holothele incei, Poecilotheria subfusca,
Hysterocrates hercules und einige weitere.


Nach so viel an Informationen wurde es Zeit für eine kleine Pause.


In der Pause nutzten wir die Möglichkeit, sich aus dem vorherig Gesagtem „Offene
Punkte“ zu erörtern.
Besonders interessierten uns der Artenstatus von Brachypelma kahlenbergi und von P.
mamilatus.

Gespannt hörten wir den Ausführungen von Volker, welcher auf die Erstbeschreibung von RUDLOFF, J.-P. (2008) aufbaute: Eine neue Brachypelma-Art aus Mexico (Araneae: Mygalomorphae: Theraphosidae: Theraphosinae). Arthropoda 16(2): 26-30.

Bei Pterinochilus mamillatus handelt es sich nur um ein Synonym und die korrekte
Bezeichnung lautet Pterinochilus murinus.


Nach der Pause ging er auf das Wachstum und der damit einhergehenden Häutung näher
ein.


Eine Bevorstehende Häutung kann man bei einigen Arten an der Färbung von den
Gelenkhäuten oder vom Opisthosoma erkennen. Eine Häutung findet immer auf einem
sogenannten Häutungsnetz statt.


Die verschiedenen Verteidigungsarten wie Giftbiss, Abstreifen von Brennhaaren oder
dem Angreifer Kot entgegen zu schießen wurden uns erklärt.


Dievier unterschiedlichen Arten eine Vogelspinne zu Greifen mittels Dose, Hand,
Pinzette oder Spinnengriff wurden ebenfalls ausführlich erläutert.


Art und Weise für den Versand sowie Verpacken von Vogelspinnen für Selbigen wurden abschließend
vorgestellt.

Wo bekommt man diese exotischen Haustiere her? Im Handel, im Internet sowie auf
Börsen. Auf Letzteren bekommt man sie meist am Kostengünstigen und hat den
Verteil, dass man den Züchter direkt befragen kann. So bekommt man meist viele
Informationen zur Haltung und Aufzucht.


Zum Abschluss wurden uns noch einige Länder vorgestellt, in denen Vogelspinnen als
Nahrung gelten.


Für den informativen und unvergesslichen Abend möchten wir uns bei Volker von Wirth
bedanken.

_________________
Liebe Grüße aus Schechingen

Andre


Ansprechpartner der VSIG-Schechingen
avatar
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.06.10
Alter : 44
Ort : Schechingen

http://www.spinnen-andre.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Vortrag am 30.10.2010

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten